Start / Messgeräte / Produkte Messgeräte

Produkte Messgeräte

Magnetfeldmessgeräte & Zubehör

Maurer Magnetic AG stellt spezialisierte Geräte zur genauen und reproduzierbaren Messung von Magnetismus auf ferromagnetischen Bauteilen und Dauermagneten her.
Restmagnetismus Grenzwerte für ferromagnetische Werkstücke werden in der Regel in Gauss, mT oder A/cm angegeben und mit einen Magnetometer, umgangssprachlich Tesla- oder Gaussmeter genannt, gemessen. Speziell für diesen Einsatzzweck entwickelte Maurer Magnetic das Magnetfeldmessgerät M-Test LL. Auch kleinste Stellen mit erhöhtem Restmagnetismus werden mit diesem Messgerät präzise und sicher identifiziert.

Bei Messungen mit tiefen Grenzwerten ist der Einfluss von induzierten Umgebungsfeldern (Erdmagnetfeld) nicht mehr vernachlässigbar. Um ortsunabhängige und reproduzierbare Messwerte zu erreichen, müssen die Bauteile innerhalb einer magnetisch abgeschirmten Umgebung (Null-Gauss-Kammer) ausgemessen werden. Namhafte Firmen, insbesondere aus dem Automobilsektor aber auch aus der allgemeinen Metallverarbeitung oder der Halbleitertechnik, vertrauen auf die Messtechnik von Maurer Magnetic.

Teslameter M-Test LL oder auch Gaussmeter genannt, mit Messsonde gerendert. Aktives Display zeigt Maximalwert-Speicherung des gemessen Nord- und Südpoles dieser Messperiode an. Der in Echtzeit gemessene Messwert wird oben in weiss angezeigt.

Der M-Test LL wurde speziell zum sicheren Auffinden und für die einfache und reproduzierbare Messung von Restmagnetismus bis 200 Gauss entwickelt. Der M-Test LL eignet sich besonders um Restmagnetismus auf ferromagnetischen Werkstoffen präzise und zuverlässig messen.

Teslameter M-Test MK4 oder auch Gaussmeter genannt, mit Messsonde gerendert. Aktives Display zeigt Messwert, da der Wert relativ hoch ist, leuchtet eine LED an der Sonde. Die Farbe entspricht der des gemessenen Poles.

Mit dem M-Test MK4 werden statische oder dynamische Magnetfelder präzise aufgespürt und gemessen. Die ~1 mm dicke Tangentialsonde erlaubt genaue, punktuelle Messungen an schwer zugänglichen Stellen, Luftspalten oder an Oberflächen. Der M-Test MK4 eignet sich besonders zur Messung von Dauermagneten oder ferromagnetischen Kleinteilen.

Rendering einer Null-Gauss-Kammer im leeren weissen Raum.

Messplatz für reproduzierbare und standortunabhängige Messresultate für die Qualitätssicherung, z. B. bei betriebsübergreifenden Lieferketten

Magnetfeldbetrachter in einem kleinen Behälter auf einem Schwamm. Der Magnetfeldbetrachter muss in einer Feuchten Umgebung gelagert sein.

Der Magnetfeldbetrachter erlaubt es schwache Magnetfelder, wie z.B. bei Restmagnetismus sichtbar zu machen. Werkzeuge, Aufnahmeköpfe oder Führungssysteme können so schnell überprüft werden, ob sie magnetisch sind.