Wissen ist der Schlüssel zum Erfolg!

Seit bald hundert Jahren beschäftigt sich die Maurer Magnetic mit Magnetismus und hat bereits unzählige Kunden aus den verschiedensten Branchen erfolgreich beraten. Langjährige Erfahrung und viele erfolgreich ausgeführte Aufgaben, gepaart mit laufend neuen Ansätzen und ein Portfolio an bahnbrechenden Erfindungen im Bereich der Entmagnetisierung, wie zum Beispiel die «Maurer Degaussing»-Technologie, bilden die Basis für eine hochkarätige Wissensvermittlung.

Beispiele aus unserer Beratungstätigkeit sind:

  • Ausarbeiten von praxisnahen Prozessvorschriften zum Messen von Restmagnetismus
  • Analyse von Produktionsproblemen und Empfehlungen zur Vermeidung von eingeschlepptem Magnetismus in der Produktion
  • Schulung und Weiterbildung in allen Belangen zum Thema Restmagnetismus
text

Magnetismus als Ursache für Störungen und Schäden

Machen Sie unser Know-how zu Ihrem Kapital

Magnetismus als Ursache von teils schwerwiegenden Störungen und Schäden zu ermitteln, ist für unsere Spezialisten die Herausforderung.

Unsere Spezialisten werden oft erst hinzugezogen, wenn jegliche Versuche die Ursachen des Problemes zu finden, erfolglos verlaufen sind. Doch unabhängig davon, wann Sie uns beiziehen: Unsere Experten sind schnell zur Stelle.

Drei Beispiele aus erfolgreich gelösten Fällen:

  • Lagerschaden durch Restmagnetismus: Ursachenanalyse und Aufzeigen von Lösungen bei Kompressorausfall auf einer Offshore-Plattform – erhöhter Restmagnetismus am Gehäuse in der Nähe des Gleitlagers für die Kompressorwelle verursachte „Lichtbogenüberschläge“ und dadurch Abbrand.
  • Magnetisches Wälzlager stört Elektronenstrahlmikroskope: Das magnetische Grosswälzlager einer Lagereinrichtung für Wafer-Platten in einem Hochreinraum verunmöglichte die Funktion zweier danebenstehender Elektronenstrahlmikroskope. Mit einem eigens für dieses Problem erarbeiteten Konzept konnte die Entmagnetisierung im Hochreinraum selbst durchgeführt werden. Die Alternative bestand im Aus- und Wiedereinbau der gesamten Vorrichtung mit einer Laufzeit von über sechs Monaten.
  • Magnetische Vorrichtung stört Elektronenstrahl-Schweissung: Aufzeigen der Einflussfaktoren auf die Elektronenstrahlschweissung. Erarbeiten des Konzepts zur Behebung und Ausstatten der Zulieferer mit Messmitteln sowie erfolgreich arbeitenden Entmagnetisiereinrichtungen auf Basis der «Maurer Degaussing®»-Technologie.

 

Haben Sie ein Problem, das sich nicht den üblichen Fehlern zuordnen lässt?

Es könnte sich um Magnetismus handeln.

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Erstgespräch.

text
Lagerschaden durch Restmagnetismus: Erhöhter Restmagnetismus in der Nähe des Gleitlagers verursacht "Lichtbogenüberschläge" und dadurch den verfrühten Lagerausfall.

Magnetismus erkennen und beseitigen

Schulen Sie Ihre Mitarbeiter

Ihre Mitarbeiter sollen störenden Magnetismus auf Anhieb erkennen können. Wir schulen Ihr Team und vermitteln Ihren Mitarbeitern theoretische Grundlagen und praktisches Wissen sowie das Vorgehen bei folgenden Fragen:

  • Magnetismus: Wie lässt er sich erkennen, welche Arten gibt es und was sind ihre Ursachen?
  • Messen mit Teslameter: Worauf müssen Sie beim Messen von Restmagnetismus achten und welchen Einfluss haben Umgebungsfelder im Speziellen?
  • Entmagnetisiermaschinen richtig bedienen: Welches sind die wichtigsten Prozessparameter und wie erzielen Sie optimale Ergebnisse?
  • Massnahmen zur Arbeitssicherheit: Was tun, um die aktuellen Gesetze einzuhalten?

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen. Unsere Experten stehen Ihnen gerne zur Verfügung.